WhatsApp – Messenger-App ist nicht mehr gratis

Ob Android, Blackberry oder Windows Phone – endlos schreiben kostet jetzt rund 80 Cent pro Jahr.

WhatsApp Logo

WhatsApp ist allein auf über 100 Millionen Android-Geräten installiert. Dazu kommen noch BlackBerry, Nokia S40, Nokia Symbian, Windows Phone und iOS-Geräte. Jetzt werden Millionen Nutzer von einer Meldung überrascht, die eigentlich schon lange bekannt war: WhatsApp wird rund 80 Cent im Jahr kosten. iPhone Besitzer sind nicht betroffen.

Im App-Store von Apple muss für WhatsApp bisher schon 89 Cent bezahlt werden. Für alle anderen mobilen Plattformen gibt’s die Viel-Schreiber-App als kostenlosen Download. Wer genauer hinschaut, erkennt aber: Die Macher wollten WhatsApp nie völlig gratis anbieten. WhatsApp ist auf Android & Co. nur als Free-Trial-Version installiert – die bisher aus Kulanz immer weiter verlängert wurde. Jetzt laufen diese Versionen offenbar aus. Wer WhatsApp ein weiteres Jahr nutzen will, muss 78 Cent bezahlen.

Die SMS ist schon lange von gestern. Heute benutzen Menschen auf der ganzen Welt den Messenger WhatsApp, um nicht nur Nachrichten, sondern auch Daten wie Bilder zu verschicken. Auch wenn sich jetzt einige Stimmen laut über die WhatsApp-Macher aufregen – es ist unwahrscheinlich, dass viele Nutzer aufgrund von rund 80 Cent im Jahr auf den Dienst verzichten werden. Warum WhatsApp nicht lieber auf Werbung setzt, um die Kosten zu decken? Hier gibt’s die offizielle Antwort.

WhatsApp Optionen

Übrigens: Wer wissen will, wie lange seine WhatsApp-Version garantiert noch kostenlos funktioniert, kann das ganz leicht in der App unter “Einstellungen / Account Info / Bezahlinformationen” nachsehen.



Schreib einen Kommentar!