Rubbee – Teures Gadget macht jedes Fahrrad zum E-Bike

Bis zu 25 km/h ohne Anstrengung – Kickstarter Projekt bietet Elektro-Motor zum spontanen Nachrüsten.

Rubbee LogoSich auf den guten alten Drahtesel schwingen und selber abstrampeln muss nicht mehr sein. E-Bikes sorgen bei Pedalmuffeln schon seit Längerem für entspanntes Dahingleiten per Elektromotor. Wer sich das Strampeln sparen will, muss dafür aber ordentlich an den Geldbeutel ran. Auf Kickstarter bieten britische Profi-Bastler jetzt eine Lösung, die jedes Fahrrad in ein E-Bike verwandelt.

Die Idee hinter Rubbee ist ganz einfach: Der Mini-Antrieb wird an die Sattelstange montiert und drückt mit einer Walze auf das Hinterrad. Das so gepimpte Bike kommt dank elektronischer Unterstützung schweißfrei auf bis zu 25 km/h. Nach 25 Kilometern ohne Pedal-Unterstützung muss Rubbee wieder an die Steckdose. Nach 2 Stunden ist der Außenbordmotor für Fahrräder fit für die nächste Runde.

Eines ist klar: Das eigene Fahrrad mit Rubbee nachrüsten ist nicht gerade günstig. Bei einem Preis von umgerechnet rund 930 Euro muss sich das kleine Kraftpaket zum Bike-Tuning aber nicht vor der E-Bike Konkurrenz verstecken – die kostet gerne mal doppelt so viel. Interessierte können die britischen Erfinder von Rubbee noch bis zum 16. August auf Kickstarter unterstützen.



Schreib einen Kommentar!