Assassin’s Creed gratis spielen: Microsoft zeigt eindrucksvolle Browser-Demo

Kult-Game einfach im Browser spielen: Microsoft glaubt an die Zukunft von Games, die per Netz beim Nutzer landen.

assassins_creed_browser_game

Will man aktuell ein richtiges, aufwendiges Spiel spielen, kommt man um Download und Installation fast nicht herum. Microsoft will jetzt mit einer durchaus sehenswerten Umsetzung eines Spieleklassikers zeigen, was alles an Power im Browser stecken kann. Natürlich geht es bei dieser Aktion vor allem darum, die eigenen Produkte zum Netzsurfen ins Rampenlicht zu stellen: „Klarmachen zum Entern! Internet Explorer 11 bringt Assassin’s Creed Pirates kostenlos ins Web“, ist in der offiziellen Pressemitteilung von Microsoft zu lesen.

Statt einem kompletten Spiel bringen die Entwickler von Ubisoft zusammen mit dem Redmonder Konzern aber nur eine Art Mini-Game in den Browser, das nur für kurzweiligen Zcokerspaß sorgt. Inspiriert von dem letzten Assassin’s Creed Titel gilt es hier, ein Segelschiff durch einen karibischen Parkour zu steuern. Dabei haben Browser-Seemänner nicht viel zu tun, außer die Segel zu setzten und am Ruder Minen und Inseln auszuweichen.

Microsoft will mit dieser kleinen Gratis-Demo auch viel mehr zeigen, was in Zukunft in Sachen Browsergaming alles möglich sein wird. Das Spiel passt sich dank einer gelungenen Umsetzung per HTML5, WebGL und JavaScript an jede Auslösung und Fenstergröße an. Dazu kann auch die Grafik mit Lichtreflektionen und verschiedenen Wetterbedienungen durchaus überzeugen. Diese Demo macht Lust auf die Zukunft des Browser-Gaming.

 



Schreib einen Kommentar!