Windows Xp: Support mit Registry-Hack bis 2019 verlängern

Offiziell erhält Windows XP keine Updates mehr – Mit einem einfachen Trick bleibt man fünf weitere Jahre auf dem neusten Stand.

Windows XP LogoMicrosoft hatte den offiziellen Support von Windows XP vor wenigen Monaten eingestellt. Seit dem werden Nutzer des betagten Betriebssystems nicht mehr mit Sicherheits-Updates versorgt. Microsoft bietet großen Unternehmen gegen Geld eine Update-Verlängerung an, um ihnen mehr Zeit für den Umstieg auf neuere Windows Versionen zu geben. Über einen einfachen Hack können jetzt alle Windows-XP-Nutzer ganz einfach kostenlos in den Genuss dieses Service kommen.

Der Macher des Forum Sebijk.com, Sebastian Jayakumaran, hatte den einfachen Trick entdeckt und im Internet veröffentlicht. Bei einer Untersuchung der Konfigurationsdatei Update.inf war er auf die inoffizielle Lösung des Windows-XP-Update-Problems gestoßen. So kann der Windows-XP-Support bis 2019 verlängert werden.

Zunächst kopiert man folgenden Eintrag:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\WPA\PosReady]
“Installed”=dword:00000001

..und speichert diesen im Editor als .reg-Datei. Nach einem Doppelklick auf diese Datei gibt sich Windows als Embedded POSReady 2009 aus – und kann deshalb ab sofort wieder mit Updates versorgt werden. Diese können nach der Änderung manuel aber auch über die “Automatische Updates”-Funktion installiert werden. Für die 64-Bit-Version von Windows XP sind ein paar weitere Einstellung nötig. Alle Infos gibt es hier.



Schreib einen Kommentar!