Apple iPhone 4S – lohnt sich das Upgrade?

Am Freitag kommt das neue iPhone 4S – doch was bringt es wirklich mit?

Apple-iPhone4S
Pic by Apple

Für alle Hardcore-Fans des Handys mit dem Apfel gibt es auf dem Smartphonemarkt sowieso keine Alternative. Trotzdem sollte man sich bei einem Preis von über 600 Euro schon genau anschauen, was das neuste Model mit dem S im Namen wirklich kann. Oder anders gefragt: Lohnt sich das Upgrade auf das neue Apple iPhone Spitzenmodell?


Das Herz des neuen IPhone 4S schlägt auf jeden Fall deutlich kräftiger. Unter der Haube steckt ab jetzt der selbe Apple A5-Prozessor, der auch das iPad 2 zu Spitzenleistungen antreibt. Ergebniss: Eine laut Apple verdoppelte Leitung im Vergleich zum iPhone 4. Eine Verdopplung gab’s auch beim Arbeitsspeicher. 1 GB Ram stecken im iPhone 4S. Auch beim Speicher kann man ab jetzt bis zu 64 GB in die Tasche stecken. Die Kamera des iPhone 4S bietet dank Upgrade auf 8 Megapixel und neuester Linsen- und Sensortechnik deutlich mehr Durchblick für scharfe Erinnerungen. Und auch Bewegtbilder sehen dank Full-HD Auflösung noch besser aus als beim Vorgänger iPhone 4 –  der beherrschte nur 720p.

Viele hatten sich mehr vom “neuen” iPhone erwartet. Wem aber jetzt schon die Finger jucken, für den ist der Sprung zwischen iPhone 4 und seinem neuen Bruder mit dem S auf jeden Fall groß genug.



Schreib einen Kommentar!