Asus UX32VD-R4002V – Schickes Ultrabook mit extra Grafikpower

Das erste Ultrabook mit NVIDIA GeForce Grafikkarte – das Zenbook UX32VD von Asus bietet schicke Optik und flotte Leistung.

Asus UX32VD-R4002V

Ultrabooks gibt es viele. Doch Asus verpasst seinem Spitzenmodell Asus UX32VD-R4002V nicht nur eine wirklich schicke Optik, sondern auch das, was der Konkurrenz bis jetzt fehlt: eine dedizierte Grafikkarte. Das Asus dann auch noch ein 13,3 Zoll IPS Panel mit Full-HD-Auflösung in das gut 1,5 Kilo leichte Gehäuse mit Alu-Finish packt, macht das Zenbook UX32VD endgültig zockertauglich.

NVIDIA GeForce GT620M Grafikkarte inklusive 1 GB DDR3 schön und gut. Doch auch beim Intel Core i7 3517U Prozessor lässt das UX32VD-R4002V die Muskeln spielen. Laut Asus sorgt die 3D-Tri-Gate-Transistoren für mehr Leistung bei weniger Stromhunger. Daten finden auf der 500 GB S-ATA Festplatte Platz. Für flottes Booten und schnelles Starten von häufigen Anwendungen sorgt zusätzlich ein 24 GB SSD-Express-Cache.

Asus UX32VD-R4002V Alu-Back

Anschluss findet das Asus UX32VD-R4002V über HDMI, Bluetooth 4.0 und USB-3.0. Ein extra Ausrufezeichen wird dazu hinter den Onboard-Sound gesetzt. Der soll dank ASUS SonicMaster Technologie besonders überzeugen, die gemeinsam mit den Sound-Spezialisten von Bang & Olufsen entwickelt wurde. Beim Preis landet das Vorzeige-Ultrabook UX32VD-R4002V bei 1099 Euro – und damit deutlich unter dem Flachmann-Konkurrenten MacBook Air.



Schreib einen Kommentar!