Die Weltraumträume werden immer konkreter: Google steigt bei SpaceX mit ein

1 Milliarde für einen festen Platz Richtung Orbit: Google steigt in die Weltraumfirma von Elon Musk ein.

SpaceX

Mit SpaceX hat der Milliardär und Vollzeitgeek Elon Musk ein klares Ziel: Er will Menschen auf den Mars bekommen. Um diese Zukunftsvision wahr werden zu lassen, bemüht man sich bei dem privaten Weltraumunternehmen aktuell erst einmal darum, Raketenstarts mit wiederverwendbaren Stufen deutlich billiger zu machen. Bisher finanziert der Paypal-Mitbegründer und CEO von zwei Milliarden-Unternehmen diesen Plan vor allem mit ein paar Investoren und viel eigenem Geld. Doch jetzt steigt Google in das Geschäft um günstige Weltraum-Fahrzeuge mit ein.

Zusammen mit dem Finanzinvestor Fidelity investiert Google insgesamt 1 Milliarde Dollar in SpaceX. Dafür erhält man rund 10 Prozent der Unternehmensanteile. Das private Weltraumunternehmen wird damit aktuell auf einen Marktwert von 10 Milliarden Dollar geschätzt. Der Internetkonzern dürfte vor allem an einem festen Platz an Bord der SpaceX-Raketen interessiert sein, weil diese in den nächsten Jahren ein Netzwerk aus Internetsatelliten in den Orbit bringen sollen. Diesen Plan hatte Elon Musk erst letzte Woche in Seattle verkündet.

Eine weitere Überlegung, die das Interesse von Google für den Zugang zum Orbit erklären soll, entstammt eher dem Lager von Verschwörungstheoretikern – könnte aber durchaus einen wahren Kern beinhalten: Will Google Daten auch im Weltall abspeichern, um sie vor dem direkten Zugriff von Sicherheitsbehörden wie der NSA zu sichern? Was auch immer den Internetkonzern zu der Investition bewegt hat: Für Elon Musk ist dieser neue Geldsegen ein weiterer Meilenstein Richtung Mars.

 



Schreib einen Kommentar!