Galaxy S4 mini – Mittelklasse-Smartphone mit großem Vorbild

Nach dem Flaggschiff bekommt die Flotte kleinen Zuwachs — Samsung erweitert die Galaxy Reihe um das Galaxy S4 mini.

Samsung Galaxy S4 mini

Eigentlich ist der Name Galaxy mini ein echter Marketing-Gag. Samsung nutzt die Namensähnlichkeit zu seinen Spitzenmodellen, um auch Mittelklasse-Smartphones den Charme von Top-Modellen zu verpassen. Im Inneren haben Mini-Variante und S-Klasse wenig gemeinsam. Die Verkaufszahlen des Galaxy S3 mini zeigen, dass diese Taktik trotzdem aufgeht. Jetzt wurde das brandneue Galaxy S4 mini offiziell vorgestellt.

Ob Display, CPU oder Akku: Das S4 in der Mini-Version hat auf jeden Fall im Vergleich zum direkten Vorgänger Einiges dazugelernt. Der 4,3 AMOLED-Bildschirm bietet eine qHD-Auflösung von 960 x 540 Pixel. Der Dual-Core-CPU stehen 1,5 GB RAM zur Seite. Dank microSD-Slot kann der Speicher des S4 mini um bis zu 64 GB erweitert werden. Bei nur 5 GB internem Speicher ist das für die meisten User sowieso ein Muss. Fotos werden mit 8 MP auf der Rückseite und knapp 2 MP an der Front geknipst. Der Akku hat eine Ausdauer von 1900 mAh.

Beim OS setzt Samsung auf das neuste Android 4.2.2 Jelly Bean. Natürlich darf sich das neue Mini nur mit dem Namen S4 schmücken, weil auch bekannten Software-Features von „Sound & Shot“ bis S Healt mit an Bord sind. Das S4 mini soll mit LTE, 3G HSPA+ und als Dual-SIM-Version auf den Markt kommen. Preise und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.



Schreib einen Kommentar!