iPhone 5S und iPhone 5C – Endlich Neues von Apple

Einmal günstiger und bunt, einmal schneller und mit Fingerscanner – Das kann Apples neue Smartphone-Generation.

iPhone 5SNa endlich. Gestern präsentierte Apple die neuesten Mitglieder der iPhone Familie. Wie erwartet gab es gleich doppelt Zuwachs. Das iPhone 5S darf ab jetzt die Smartphones mit Apfellogo an der Leistungsspitze anführen. Für Menschen mit weniger Taschengeld hat Apple ab sofort aber auch noch ein buntes Low-Budget-iPhone im Angebot.

Die echten Änderungen beim neuen iPhone 5S stecken im Inneren. Apple setzt im frischen Spitzenmodell auf den Apple A7 Prozessor – die erste CPU, die mit 64-Bit arbeitet. Wie üblich gibt es keine genauen Angaben zur Leistungssteigerung. Gerade im Grafik-Bereich scheint das iPhone 5S aber gut gerüstet. Eine weitere Neuerung ist der „Motion Co-Processor” M7. Er wertet Accelerometer-, Gyroskop- und Kompass-Daten direkt für Fitness-Anwendungen aus. Die größte Überraschung ist wohl der Fingerabdruck-Scanner Touch-ID im Home-Button. Ab 20. September ist das iPhone 5S ab 699 Euro zu haben.

iPhone 5CWer unter dem Namen 5C ein echt buntes Smartphone erwartet hat, wurde von Apple nicht enttäuscht. Beim Preis sorgt das farbenfrohe iOS-Gerät aber für echtes Staunen. 599 Euro soll das angebliche Schnäppchen-iPhone kosten. Im Inneren gibt’s dafür die bekannte, alte iPhone 5-Technik. Mit über 20 unterschiedlichen Farb- und Schutzhüllen-Kombinationen könnte das iPhone 5C bei Smartphone-Individualisten trotzdem gut ankommen.

(Bilder: Apple)



Schreib einen Kommentar!