Kompakte Innovation: Dell zeigt auf der CES beeindruckendes XPS 13 Ultrabook

13 Zoll Notebook mit 11 Zoll Maßen: Dell stellt neues XPS-13-Notebook mit fast randlosem Display vor.

Dell_XPS_13_4Notebooks wurde in den letzten Jahren keine rosige Zukunft vorausgesagt. Sinkende Verkaufszahlen und die Konkurrenz aus dem Tablet-Lager setzten den praktischen Mobilrechnern scheinbar ordentlich zu. Auf der diesjährigen CES zeigt sich aber: Notebooks werden bleiben – und sehen dank neuer Technik dabei nicht nur besser aus, sondern bringen mehr Leistung in kleineren Gehäusen unter. Das Vorzeigegerät in dieser Hinsicht: Das neue Dell XPS 13.

Dell arbeitet für die neue Generation der XPS-13-Familie mit den Display-Spezialisten von Sharp zusammen – das Ergebnis: Eine fast randlose Anzeige (5,2 Millimeter Rand), die dem Dell XPS 13 2015 eine ganz besondere Ausstrahlung verleiht. Dazu konnte das 13,3-Zoll-Panel in einem Gehäuse untergebracht werden, das die Maße eines 11-Zoll-Gerätes aufweist und mit 1,18 Kilogramm auch ähnlich wenig auf die Waage bringt. Kurz gesagt: Für mich persönlich kann endlich auch ein Notebook aus dem Windows-Lager mit den optischen Reizen eines MacBook Air mithalten.

Käufer dürften sich aber auch über die verbaute Hardware freuen. Dell verbaut im Topmodell für 1600 Dollar einen Intel-Core-i7-5500U-Prozessor mit 3 GHz Taktrate, 8 GB RAM und eine 256 GB SSD. Für 300 Euro mehr verdoppelt Dell die Speicherkapazität. Sharps schickes Custom-Display mit optionaler Touchscreen-Funktion bietet eine Auflösung von 3.200 x 1.800 Pixeln.

 



Schreib einen Kommentar!