LG G Flex – Gebogenes Phablet mit High Tech-Beschichtung

Spitzenmodell in Bananenform – LG stellt ein 6-Zoll-Smartphone mit Biegung und besonderer Oberfläche vor.

LG G Flex

Vor kurzem hatte Samsung das erste Smartphone mit gebogenem Display vorgestellt. Jetzt legt LG nach und präsentiert das LG G Flex. Anders als beim Galaxy Round, hat das Smartphone von LG seine Biegung aber von oben nach unten. Für LG ist das “… die beste Variante, wie ein Smartphone gebogen sein kann!”. Gerade beim Telefonieren schmiegt sich das Gerät so besser an den Kopf. Und auch beim Video-Gucken im Querformat soll der neue Formfaktor Vorteile haben.

Das gebogene Display des LG G Flex bietet auf 6 Zoll eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Das Konkurrenz-Smartphone von Samsung hat zwar nur ein 5,7-Zoll-Display – dafür ist die Auflösung mit 1.920×1.080 Pixeln aber deutlich höher. 2 GB Arbeitsspeicher und ein 2,26 GHz-Quad-Core-Prozessor von Qualcomm treiben das G Flex an. Beim Speicher müssen 32 GB offenbar reichen. Ein SD-Slot wird von LG jedenfalls nicht erwähnt. LTE, Dual-Band-WLAN, Bluetooth 4.0 und NFC sind bei Spitzensmartphones mittlerweile Standard. Beim OS ist zum Start Android 4.2.2 vorinstalliert. Außerdem soll das Gehäuse des LG Flex wegen einer besonderen Beschichtung länger neu aussehen.

Das LG G Flex wird ab November zunächst nur in Korea zu haben sein. Ob LG sein Spitzensmartphone mit Rundungen auch nach Deutschland bringt, ist noch genauso unklar wie der Preis.



Schreib einen Kommentar!