LG G2 Mini: Günstiges Android-Modell mit großem Namen

Spitzenmodell in kompakter Form: LG präsentiert neue Mini-Serie mit kleinem Preis unter bekanntem Lable.

The Verge: LG G2 Mini(Bild: The Verge)

Spätestens Samsung hat mit seinen kleinen Ablegern der Galaxy-S-Modelle die Smartphones im Mini-Format salonfähig gemacht. Jetzt will offenbar auch LG ein eigenes Gerät mit großem Namen und kleinem Format anbieten. Wie The Verge erfahren haben will, soll das LG G2 Mini bei Mobile World Congress vorgestellt werden. Nach diesen Informationen wird der Ableger des Spitzenmodels LG G2 aber nicht an die Leistung des Vorbilds heranreichen. Kunden sollen vor allem Form und Preis überzeugen.

So ist es auch kein Wunder, dass man von dem G2 Mini von LG keine Spitzenwerte bei der Hardware erwarten kann. Mit 4,7 Zoll bietet es ein rund 0,5 Zoll kleineres Display als der Vorbild G2. Leider entschließt sich LG dabei auch die Auflösung auf 960 x 540 Pixel zu reduzieren, womit Betrachter hier nicht einmal HD-Standard geboten kriegen. Beim Prozessor soll je nach Ausführung ein Snapdragon 400 oder der Nvidia Tegra 4i für Leistung sorgen. Echter Mini-Bonus: Ab Werk ist Android 4.4 installiert.

Dazu packt LG 8 GB internen Speicher plus SD-Karten-Slot, eine 8-Megapixel-Kamera und einen 2440 mAh-Akku. Um den Preis noch weiter drücken zu können, wird es das LG G2 Mini auch in einer 3G-Version ohne LTE-Chip geben. Marktstart für das günstige, kleine LG-Android-Smartphone ist im März in Russland. Kurz darauf könnte das Mini-Handy auch in Deutschland landen – zu welchem Preis, ist noch nicht bekannt.



Schreib einen Kommentar!