Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/appstore/definitions.php:22) in /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase2.php on line 60
Ouya – Android-Konsole bricht auf Kickstarter alle Rekorde

Ouya – Android-Konsole bricht auf Kickstarter alle Rekorde

Offenes Spiele-System soll das Gaming zurück ins Wohnzimmer bringen.

 

 

Noch nie gab es ein Projekt, das auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter in nur acht Stunden die Millionen-Dollar-Grenze geknackt hat. Nach nur 24 Stunden hatten Unterstützter der Idee über 2,5 Millionen Dollar gespendet – auch das ist absoluter Rekord. Mittlerweile wurde die 4 Millionen-Dollar-Marke fast geknackt. Es gibt kaum eine Seite im Netz, die nicht über Ouya spricht. Doch was fasziniert die Massen so sehr an der Idee der Android-Spielekonsole?

Das Zauberwort ist Open-Source. Die Macher von Ouya verpacken das Ganze mit einer schönen Überschrift: “the first true open gaming platform”. Und das gilt für Software wie Hardware – dank Android SDK und offener Bauweise ist einfach alles an Ouya modifizierbar.

 

 

Noch ist Ouya ein Prototyp. Doch was die Entwickler in die kleine Box packen wollen, kann sich sehen lassen – vor allem zum anvisierten Preis von 99 Dollar: Tegra 3 Quad-Core von Nvidia, 1 Gigabyte RAM, acht Gigabyte Speicher. Dazu gibt’s USB, Bluetooth, WLAN und HDMI-Port, über den die Spiele mit Full-HD auf den Fernseher landen! Und das – laut Plan – schon ab März 2013.

 

 

Zum Schluss klicke ich bei Kickstarter noch mal Refresh und schlucke: Während ich diesen Artikel geschrieben habe, hat das Ouya-Projekt weitere 30.000 Dollar eingenommen!





1 Kommentar

19. Juli 2012 von Theo

Eine tolle Enwicklung, die man dort beobachten kann. Bin super gespannt darauf, wie sich das mit der Zeit weiter entwickeln wird und darauf, ob sich die Konsole auf den Markt festigen wird. Das werden letztendlich die Nutzer entscheiden.

Schreib einen Kommentar!