Samsung Galaxy Note 10.1 – Starkes Android-Tablet mit praktischen Stylus-Features

S-Pen-Funktion für feine Handarbeit, Quad-Core-Power für rohe Kraft – Samsungs Galaxy Note 10.1 ab Mitte August in Deutschland verfügbar.

Samsung Galaxy Note 10.1

Noch immer ist das iPad das Maß aller Dinge im Tablet-Markt. Wer also ein Stück vom User-Kuchen abhaben will, lässt sich am besten etwas einfallen, dass die Konkurrenz nicht zu bieten hat. Samsung will mit dem brandneuen Galaxy Note 10.1 genau das liefern. So wird aus Top-Hardware, der aktuellen Android 4.0-Software und der einzigartigen S-Pen-Steuerung ein schickes Paket geschnürt.

Gerade beim Antrieb des Galaxy Note 10.1 hat Samsung wirklich nicht lange gefackelt. Der 1,4 GHz Quad-Core-CPU sollte in Zusammenarbeit mit 2 GB Arbeitsspeicher ein ordentliches Leistungsfeuerwerk abliefern. Auch der Rest der Hardware kann sich sehen lassen. Der 10,1 Zoll-Display löst mit 1.280 x 800 Pixel auf. Geknipst wird auf der Rückseite mit 5 Megapixeln und LED-Unterstützung. An der Front gibt’s 2 Megapixel. Der Akku liefert mit 7.000 mAh ordentlich Ausdauer.

Samsung Galaxy Note 10.1

Das Galaxy Note 10.1 kommt ab Werk mit Android 4.0. Samsungs TouchWiz-Oberfläche bietet mit Split-Screen sowie Bild-in-Bild wirklich coole extra Features, die man woanders vergeblich sucht. Das gilt natürlich auch für den S-Pen: Von der schnellen handschriftlichen Notiz bis hin zur Feinarbeit bei der Bildbearbeitung – Samsung zeigt mit dem Galaxy Note 10.1, wie praktisch so ein Tablet mit Stift sein kann.

E-Plus hat das Samsung Galaxy Note 10.1 ab Ende August im Programm. Anbieter wie Cyberport liefern schon ab kommenden Donnerstag. Der Preis für die 16-Gigabyte-3G-Variante des Galaxy Note 10.1 liegt bei ca. 690 Euro.



Schreib einen Kommentar!