Schluss mit Gerüchten: Nokia wird keine Smartphones mehr bauen

Nokia-CEO erteilt Gerüchten eine Absage: Aus Finnland kommen vorerst keine neuen Smartphones mehr.

nokia_rajeev_suri

Die Smartphone-Abteilung von Nokia gehört seit diesem Jahr zu Microsoft. Trotzdem hatte es immer wieder Berichte gegeben, der finnische Konzern wolle bald schon wieder mit eigenen Smartphone-Modellen auf sich aufmerksam machen. Diesen Gerüchten erteilt der Nokia-CEO jetzt bei einer Ansprache vor Investoren eine Absage.

“Wir sind aktuell nicht an einer Rückkehr in den Consumer-Markt für Smartphones interessiert”, wird Nokia-Chef Rajeev Suri in einem aktuellen Bericht von Androidauthority zitiert. Demnach sind aber viele andere Hersteller daran interessiert, eine Lizenz von Nokia erwerben zu können, um dann eigene Geräte unter dem legendären Label verkaufen zu können. „Nokia als Marke ist nach wie vor sehr stark und wir sehen ein großes Interesse an Lizenzen. Wir werden es verfolgen – in einer durchdachten und überlegten Weise“.

Demnach werden die Finnen zwar selbst keine Smartphones mehr fertigen. Dass es in Zukunft aber wieder Smartphones mit Nokia-Lable geben wird, ist durchaus möglich. Wenn es soweit ist, sollte man aber ganz genau hinschauen, wer oder was wirklich hinter den Geräten steckt. Man kann nur hoffen, dass es dem guten Ruf nicht schadet, wenn man den Namen so aus der Hand gibt.

Erst in dieser Woche hatte Microsoft sein erstes Lumia-Smartphone ohne Nokia-Branding enthüllt.



Schreib einen Kommentar!