SunPartner – Transparente Solarzellen als Lösung für Gadget-Akku-Probleme

Smartphones und Tablets zapfen die Sonne an – dank neuer Technik sollen mobile Begleiter länger durchhalten.

SunPartner - Credit: Tekla Perry

Egal, ob neues High End-Tablet oder günstiges Einsteiger-Smartphone: Ein Problem verbindet alle Nutzer von mobilen Geräten. Nach gut einem Tag ist meistens Schluss mit der kabellosen Freiheit. Dann müssen unsere Allltags-Gadgets wieder an die Steckdose. Eine französische Firma will jetzt einen Teil des Akku-Dilemmas lösen und Smartphone, Tablet & Co. mit transparenten Solarzellen ausrüsten.

Das kleine Start-Up SunPartner hat die schlaue Solarzellen-Folie entwickelt. Diese soll einfach als weitere, dünne Schicht direkt in die Touchscreens integriert werden. Mit dieser Technik könnten Smartphones bis zu 20 Prozent länger durchhalten. Bei vollem Tageslicht sollen die transparenten Solarzellen sogar den gesamten Strombedarf eines Smartphones decken können.

Aktuelles Manko der Geek-Solarzelle für die Hosentasche: Noch ist die spannende Technik gut sichtbar – aktuell werden nur 82 Prozent Lichtdurchlässigkeit erreicht. SunPartner arbeitet aber an Modellen mit 90-prozentigem Durchblick. Um zukünftige Smartphones mit der Technik auszurüsten, währen laut dem Hersteller minimale Mehrkosten von rund 2,30 Dollar nötig. Drei große Smartphone-Hersteller sollen bereits mit SunPartner zusammenarbeiten – einer davon: Nokia.

(Photo-Credit: Tekla Perry)

 



Schreib einen Kommentar!