Xperia ZR – Das neue Unterwasser-Smartphone von Sony

4,6-Zoll-Display, Quad-Core-CPU, 13-MP-Cam – Sony stellt mobilen Begleiter für den nächsten Tauchgang vor.

Sony Xperia ZR

Sony macht es sich in letzter Zeit zur Gewohnheit, seine neusten Xperia Smartphones in immer robustere Gehäuse zu stecken. Jetzt haben die Japaner ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das auch den nächsten Tauchgang im Pool übersteht. Das Xperia ZR verträgt Wassertiefen von bis zu 1,50 Meter. Ein Wasserschaden wäre bei der verbauten Hardware auch wirklich schade.

Im Inneren des robusten Android-Smartphones von Sony schlägt ein Snapdragon-S4-Herz mit 1,5 GHz-Kernen. Wie die High End-Konkurrenz setzt auch das Xperia ZR auf 2 GB Arbeitsspeicher. Außerdem findet im rund 140 Gramm leichten ZR von Sony ein 13 Megapixel-Sensor seinen Platz. Der erlaubt neben Unterwasser-Schnappschüssen auch Tauch-Videos im Full-HD-Format. Inklusive microSD-Erweiterung schafft es das Xperia ZR auf maximal 40 GB Speicher. LTE-, WLAN- und NFC-Chip sorgen für drahtlose Anbindung.

Sony Xperia ZRSony will das Xperia ZR noch im zweiten Quartal 2013 auf den deutschen Markt bringen. Dabei haben potenziellen Sony-Smartphone-Taucher die Wahl zwischen den Farben Mint, Pink, Schwarz und Weiß. Was Sony für sein neues Unterwasser-Smartphone Xperia ZR haben will, ist noch nicht bekannt.



Schreib einen Kommentar!