Android KitKat – Google überrascht mit süßer Namensgebung

Have a Break – Have a Smartphone: Das neue Android OS heißt wie ein bekannter Schoko-Riegel.

Android 4.4 KitKat

In der Tech-Welt Nachrichten geheim zu halten, ist in Zeiten von täglichen Leaks, fleißigen Blogs und gut gefüllten Newsfeeds ein echtes Meisterstück. Google und dem Lebensmittelkonzern Nestlé ist dieser Coup gelungen — und das, obwohl Nachrichten über das Android OS mittlerweile für eine Milliarde Nutzer weltweit durchaus interessant sind. Die neuste Android-Version heißt ganz anders, als die meisten dachten.

Nach bisherigen Informationen konnte man nur davon ausgehen, dass Google die nächste Version seines Android OS nach einem Zitronenkuchen benennt: Android Key Lime Pie. Wie sich jetzt zeigt, war dieser Name nur ein Platzhalter. Android in der Version 4.4 wird den süßen Beinamen KitKat erhalten. Zu diesem Anlass gibt’s von Google eine schicke neue Android-Seite — und bei KitKat sogar ein Nexus 7 Tablet zu gewinnen.

Nach Angaben von Google ist der Deal mit dem KitKat-Produzenten Nestlé aber kein Geschäft über großen Summen, sondern ein Werbe-Gag mit großer Wirkung. Geld soll für diesen Marketing-Coup von keiner Seite geflossen sein. Wann wir den ersten Break mit Android 4.4 KitKat haben werden, ist noch nicht bekannt. Die Überraschung ist Google aber gut gelungen.



Schreib einen Kommentar!