Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/appstore/definitions.php:22) in /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase2.php on line 60
Das Spielchen zwischendurch: kostenlose Spiele im Netz

Das Spielchen zwischendurch: kostenlose Spiele im Netz

Lange ist es her, dass gelangweilte Büroangestellte auf das im Windows-Paket enthaltene Solitär angewiesen waren. 

screenshot_264

Heute sind zahllose Spiele jeder Art mit einem Mausklick abrufbar – und können ebenso schnell wieder versteckt werden, wenn der Chef hereinschaut. Auch beliebte Smartphone-Spiele können unauffällig am Computer gespielt werden.

Candy Crush & Co. am Computer spielen

So mancher hält Candy Crush für eine schlimmere Droge als Crack. Tatsächlich hat die beliebteste Smartphone-Spiele-App von 2013 ein enormes Suchtpotenzial – schließlich gilt es mehr als 400 Levels zu bezwingen. Für Schüler, Studenten und Büroangestellte, die nicht stundenlang am Smartphone herumspielen können, gibt es das Spiel, um die süßen Leckereien mittlerweile auch als kostenloses Browser Game, zum Beispiel bei www.fettspielen.de. Die Steuerung erfolgt ganz einfach mit der Maus anstatt mit dem Finger auf dem Touchscreen.

Portale wie Fettspielen.de bieten eine riesige Auswahl an kostenlosen Spielen, mit denen sich viele Stunden Zeit totschlagen lassen. Klassiker wie Tetris sind ebenso dabei wie aktuelle Hits, populäre PC Games wie Anno Online oder gar Minecraft, aber auch Gesellschaftsspiele wie Vier Gewinnt und Backgammon, mit denen sich lange Stunden in Auto, Bahn oder Flugzeug zu zweit herumkriegen lassen. Eine Internetverbindung ist zum Glück nicht immer notwendig, denn viele Spiele lassen sich auch auf Laptop oder Tablet herunterladen. Wer alleine unterwegs ist, kann auf Einzelspielklassiker wie Solitär, Mahjongg oder nett gemachte Rätselspiele zurückgreifen.

Scheinbar kostenlose Spiele können ins Geld gehen

Wie bei den Smartphone Apps ist jedoch auch im Internet Vorsicht angeraten: Viele scheinbar kostenlose Browser Games sind darauf ausgelegt, den Usern Geld aus der Tasche zu ziehen. So geht es ohne kostenpflichtige Power-ups erst gar nicht weiter – oder der Spieler ist anderen so hoffnungslos unterlegen, dass das Spiel keine Freude mehr macht.

Dies ist vor allem bei kostenlosen MMORPGs der Fall: Schließlich gibt es immer Leute, die für eine besonders gute Rüstung oder ein besonders gefährliches Schwert bereit sind zu zahlen und schon schaukeln sich die Investitionen hoch. Auch das von Disney angekündigte kostenlose Star Wars Spiel dürfte bei nähererer Betrachtung doch nicht so ganz „free to play“ sein. Da ist es manchmal günstiger, von Anfang an auf ein kostenpflichtiges Spiel zu setzen, das weniger Investitionen verlangt.



Schreib einen Kommentar!