Google Helpouts: Video-Chat zur ultimativen Problemlösung

Selbsthilfe 2.0: Google erweitert seinen Dienst Hangouts um ein Angebot, das Hilfesuchende mit Fachleuten verbindet.

Google HangoutsGoogle baut seinen Dienst Hangouts immer weiter aus. Aktuell besteht der Dienst aus einer Live-Messenger-App einer Video-Chat-Anwendung und einem Live-Broadcasting-Service. Jetzt kommt noch Helpouts dazu. Die neue Seite nutzt Hangouts für eine ganz einfache Idee: Hat jemand eine Frage, kann er auf dem neuen Dienst nach jemand suchen, der die passende Antwort parat hat. Die gibt’s dann ganz direkt und persönlich per Live-Video-Chat.

Helpouts ist sozusagen eine Weiterentwicklung von Internet-Seiten wie wer-weiss-was.de oder gutefrage.net. Ob man nun nach fachkundiger Hilfe für eine Dusch-Reparatur oder einen neuen Gitarren-Lehrer sucht. Google will mit Helpouts wirklich in allen Lebenslagen behilflich sein – und so seinen Dienst Hangouts natürlich auch noch tiefer in das Leben der Nutzer integrieren. Google spricht in seinem Blogbeitrag ausdrücklich davon, dass es auf dem neuen Portal vor allem auch Experten für Live-Beratung zur Verfügung stehen sollen.

Manchen guten Rat soll es kostenlos geben. Bei Helpouts wie Musikunterricht können die Anbieter aber auch eine Gebühr erheben. Google behält dann 20 Prozent der Summe als Provision. Vorerst startet Helpouts aber nur in den USA.



Schreib einen Kommentar!