Samsung TouchWiz: Das Android-Interface bekommt Runderneuerung

Vom ungeliebten UI zum frischen Android-Aufsatz: Samsung will seine Smartphone-Benutzeroberfläche aufräumen.

touchwiz_evleaks

Millionen Menschen auf der Welt nutzen Galaxy-Smartphones. Samsung rüstet seine Android-Modelle traditionell mit der Benutzeroberfläche TouchWiz aus. Auch wenn der Konzern damit viele Funktionen bietet, gilt das Android-Userinterface als überladen und ist manchmal einfach kompliziert zu bedienen. Nach neuen Informationen soll TouchWiz jetzt aber komplett überarbeitet werden. Erste Screenshots zeigen, wie Samsung in Zukunft auch bei der Software punkten will.

Den Einblick in die aktuelle UI-Entwicklung bei Samsung gibt Evleaks über seinen Twitter-Account. Hier hat der bekannte Insider Screenshots der vermeintlichen neuen TouchWiz-Version präsentiert. Zu sehen ist hier eine Oberfläche, die ganz wie Google Now verschiedene Informationen in Kacheln gruppiert. An den Konkurrenten Microsoft und Windows Phone bzw. Windows 8.1 erinnert, dass in diesen Kacheln offenbar Live-Informationen dargestellt werden.

touchwiz_update_2014_evleaks

Samsung orientiert sich nach diesen Informationen mit der neuen Version des TouchWiz-UI stark an aktuellen Software-Designtrends. Wie nützlich diese Änderungen im Alltag sind, muss sich erst noch zeigen. Optisch zeigt sich der vermeintliche Touchwiz-Nachfolger auf jeden Fall jetzt schon angenehm anders. Man darf gespannt sein, ob und wann Samsung das neue Nutzerinterface vorstellt. Unser Tipp: Das brandneue TouchWiz wird zum Highlight-Feature im Galaxy S5.



Schreib einen Kommentar!