Steambox – Valve stellt Konsole mit Steam-Anschluss vor

Mini-Konsole für Gaming-Fans – Valve zeigt endlich, was hinter den Gerüchten um den Wohnzimmer-Linux-PC steckt.

Steam Logo

Wenn es um Konsolen geht, sind aktuell natürlich Xbox One und PS4 in aller Munde. Doch die nächste Generation von Microsofts und Sonys Spielekisten könnte neue Konkurrenz bekommen. Die Steam-Box geistert schon lange als Gerücht und Wunschtraum vieler Zocker durchs Netz. Heute Abend um 18 Uhr könnte Valve zeigen, was wirklich dahinter steckt.

Noch ist natürlich nichts offiziell. Wie eine mögliche Steambox aussieht und funktioniert, scheint nach Netzmeinung schon seit Monaten klar. Der Mini-PC von Valve soll mit Linux laufen und eng mit der Spieleplattform Steam verzahnt sein. So könnten Nutzer ihre Spielesammlung endlich auch unkompliziert im Wohnzimmer genießen.

Mit der Funktion “Big Picture” lassen sich schon seit letztem Jahr Steam-Spiele einfach auf den TV bringen. Valve verspricht jetzt auf einer neuen Seite die nächsten Schritte Richtung Steam-Wohnzimmer-Erlebnis. Was das genau bedeutet, erfahren wir, wenn dieser Counter abgelaufen ist – heute um 19 Uhr wissen wir, ob die Steambox weiter nur Schall und Rauch bleibt oder nicht!



Schreib einen Kommentar!