Maps für Android – Googles Karten-App bekommt richtige Runderneuerung

Komplett neuer Style, bessere Navigation und aufgeräumte Funktionen – Google passt Maps an den aktuellen Android-Look an.

Google Maps Logo

Schick, aufgeräumt und zunächst auch etwas ungewohnt. Google hat fleißig an einem seiner wichtigsten Dienste gefeilt. Google Maps bekommt einen Runderneuerung, die sich vor allem sehen lassen kann. Nach dem Update der Google Maps Web-Anwendung werden jetzt auch Android-Smartphones mit einer frischen Version des Kartendienstes versorgt.

Allerdings kommen nicht alle Geräte mit Google OS in den Genuss der neuen Maps-App. Android 4.0.3 oder höher ist für den generalüberholten Karten-Dienst Grundvoraussetzung. Die Oberfläche von Maps wurde ausgemistet und ist dadurch klarer strukturiert. Der Dienst Latitude wird mit der neuen Version von Maps sogar ganz gestrichen. Google passt außerdem die Menüführung an bereits aktualisierte Apps wie Gmail an.

Die Navigation soll vor allem durch aktuelle Verkehrsdaten zu Unfällen, Staus oder Umleitungen verbessert werden. Nach einem Klick auf das Lupensymbol können jetzt Orte in der Nähe entdeckt werden. Die Ergebnisse präsentiert die App auf kleinen Karten – ganz im Stil von Google Now. Das Update von Google Maps wird in den nächsten Wochen ausgerollt.



Schreib einen Kommentar!