Fitbit Charge, Charge HR und Surge: Neue Fitness-Tracker Generation vorgestellt

Vom einfachen Smartband bis zum Fitness-Tracker mit Pulsmesser und Touchscreen: Fitbit zeigt neue Sport-Gadgets

fitbit charge charge hr surge

Wearabels sind aktuell einer der aktivsten Technologie-Trends. Die Fitness-Tracker-Veteranen von Fitbit haben jetzt nach einer langen Entwicklungspause eine neue Generation der schlauen Sport-Gadgets vorgestellt. Zwei von drei Modellen werden aber erst ab 2015 erhältlich sein. In den USA können Kunden dafür ab sofort das Fitbit Charge Smartband für 129 Dollar erwerben, das wie der Vorgänger Force Aktivitäten wie Schritte oder gestiegene Treppen auf einem kleinen OLED-Display darstellt.

Das Fitbit Charge HR bringt die gleichen Funktionen wie das Charge mit sich wird aber um einen Pulsmesser erweitert und in einem leicht modifizierten Design angeboten. Dank dem feinfühligen Sensor kann das Smartband den Puls 24 Stunden am Tag überwachen. Hat man diese Funktion durchgehend in Betrieb, soll dem Fitbit Charge HR rund 5 Tage ohne Stromzufuhr durchhalten. Hier können Interessierte ab Frühjahr 2015 knapp 150 Dollar investieren.

Mit dem Fitbit Surge kann man sich ebenfalls ab Anfang 2015 das neue Top-Modell der Fitness-Tracker-Schmiede um das Handgelenk schnallen. Neben den von den kleinen Schwestermodellen bekannten Funktionen bringt Surge einen monochromen LCD mit Touchscreen mit sich. Dazu hat Fitbit sein Flaggschiff-Wearable von GPS bis zum Höhenmesser mit Sensoren vollgestopft. Für dieses Plus an Funktion müssen Käufer 249,95 Dollar investieren.



Schreib einen Kommentar!