Mac OS X 10.8 Mountain Lion – Apples brandneues Betriebssystem im Kurz-Check

Von iMessenger bis AirPlay-Mirroring: Das neue Mac OS X 10.8 bringt über 200 Änderungen – und lernt von iOS.

Mac OS X 10.8 Mountain Lion - Logo

Apple schärft seinem Betriebssystem mit Mountain Lion mal wieder die Krallen – und setzt dabei auch auf Funktionen, die sich bei den mobilen Ablegern iPhone & Co. bewährt haben. So findet man in OS X 10.8 ab sofort die Notiz-Funktion und das Game-Center auf dem heimischen Apfel-Produkt wieder. Außerdem schafft es das seit iOS 5 bekannte Notification Center auf den Schreibtisch. Doch der Berglöwe hat noch mehr neue Funktionen, die Geeks und User zum Schnurren bringen.

Alle Daten überall – iCloud

iCloud wird nach konsequenter in das Apple Universum integriert. Dokumente, Notizen und Erinnerungen finden so gleichzeitig ihren Weg auf alle angeschlossenen iDevices.

Alles in einem – Apple Messanger

Apple Messanger tritt die Nachfolge von iChat an. Von iOS-Geräten bis Google Talk können nicht nur Nachrichten, sondern auch Fotos und Videos verschickt werden. Außerdem ist Twitter fest in den Multi-Messenger integriert. Auf die Einbindung von Facebook muss man leider noch verzichten – diese soll aber nachgereicht werden.

Und noch mehr – Von AirPlay-Mirroring bis Gatekeeper

Gatekeeper ist ein neues Sicherheits-Tool, das vor schädlicher Software schützen soll. Mit AirPlay-Mirroring schicken sie den Desktop wireless an eine Apple TV Settop-Box.

Ab sofort: Mac OS X 10.8 Mountain Lion

Apple bietet mit Mountain Lion ein gutes Update ohne wirklich große Überraschungen. Bei einem Preis von knapp 16 Euro kann man aber beruhigt zuschlagen.



Schreib einen Kommentar!