Mebius Pad – Scharfes Sharp-Tablet mit Windows 8.1

10-Zoll-IGZO-TFT mit 2.560 x 1.600 Pixeln Auflösung und brandneue Intel-Atom-CPU – Sharp verbaut in seinem ersten Windows-Tablet scharfe Hardware.

Sharp Mebius Pad Sharp hat sich lange Zeit gelassen, um in den Markt der vollwertigen Windows 8-Tablets einzusteigen. Jetzt zeigt der japanische Hersteller unter dem Namen Mebius Pad, was in einem High End-Tablet mit Microsoft-OS so alles stecken kann. Stromsparende TFT-Technik, neuste CPU und optionale Dockingstation machen das Mebius Pad auf jeden Fall zu einem Multitalent mit Ausdauer.

Im ersten Windows 8-Tablet von Sharp sorgt eine Atom Z3770-CPU aus der neusten Bay-Trail-Generation von Intel für ordentlich Leistung. Bei vier 2,41 GHz-Kernen und bis zu 4 GB RAM könnte das Mebius Pad auf jeden Fall mächtig Druck am digitalen Gaspedal machen. Leider gibt es von Sharp aktuell noch keine Info, ob das Mebius-Pad auch wirklich mit 4 GB Arbeitsspeicher ausgeliefert wird. Per WLAN und LTE-fähigem UMTS-Modul ist für guten Anschluss gesorgt.

Echter Mehrwert: Sharp verpackt das Mebius-Pad nach IP55- und IP57-Standards. Das Windows-Tablet soll so neben normalem Schmutz und Staub sogar einen kurzen Tauchgang überstehen können. Abseits vom Outdoor-Einsatz macht eine optionale Dockingstation das Mebius-Pad zum vollwertigen Windows PC-Ersatz. Wann wir wie viel für das erste Sharp Windows 8.1-Tablet bezahlen dürfen, ist noch nicht bekannt.



Schreib einen Kommentar!