Oppo Find 7: Das erste Android-Smartphone mit 2K-Display

Full-HD war gestern: Aus China kommt jetzt das erste Smartphone mit einer Auflösung von 2560 × 1440 Pixel.

Oppo Find 7 - 2K-Display

Auf der Suche nach maximaler Auflösung bei Smartphones ist Full-HD aktuell das höchste der Hightech-Gefühle. Eigentlich war erwartet worden, dass Samsung mit seinem Galaxy S5 die Messlatte etwas höher legen würde. Die Koreaner verzichteten aber darauf, das neue Flaggschiff mit einem 2K-Display auszurüsten. Jetzt übernimmt der chinesische Hersteller Oppo die Führungsrolle in Sachen hochauflösender Ansichten und präsentiert das erste marktreife Android-Smartphone, das mehr als Full-HD bietet.

Das Oppo Find 7 setzt auf ein 5,5-Zoll-Display, auf dem sich insgesamt 2560 × 1440 Pixel tummeln. Damit erreicht der neue Rekordhalter im Smartphone-Business eine Pixeldichte von 468 ppi. Auch bei der Kamera sind dank dem 13-Megapixel-Sensor scharfe Ansichten wahrscheinlich. Vor allem weil sich mit einer Funktion namens “Super Zoom” zehn Aufnahmen zu einem 50 Megapixel-Bild zusammenfassen lassen. Ansonsten bietet das Find 7 alles, was man von einem Spitzensmartphone erwartet.

Beim Kauf ist allerdings echte Aufmerksamkeit angesagt: Oppo will noch im April eine Full-HD-Version unter dem Namen Find 7a in den Handel bringen. Auf der Suche nach dem hochauflösenden Premium-Modell Find 7 müssen sich Kunden dagegen noch etwas gedulden. Hier gibt es noch keine Infos zu einem Start in Deutschland.



Schreib einen Kommentar!