Steam Machine – 300 Gamer dürfen Valves Wohnzimmer-Rechner testen

Optimiert für actionreiches Couch-Entertainment – Valve startet noch in diesem Jahr mit ersten Prototypen des Linux-PC mit SteamOS.

Steam Logo

Vor Kurzem hatte Valve sein eigenes Betriebssystem vorgestellt. SteamOS soll ab nächstem Jahr die Gamingwelt richtig aufmischen. Der Plan: Neben der neuen Konsolen-Generation von Microsoft und Sony will Valve seine eigene Lösung für entspanntes Spielen auf der Couch anbieten. Jetzt wurde die nötige Hardware dazu angekündigt. Unter der Überschrift “Steam Machine” wird noch in diesem Jahr ein erster Prototyp an 300 Tester verteilt.

Titel wie Half Life und Portal haben Valve zu einer echten Größe im Gaming-Business gemacht. Den eigentlichen Clou landeten die amerikanischen Software-Entwickler aber mit der Plattform Steam – Die Online Anlaufstelle für PC-Games. Mit SteamOS und Steam Machine geht Valve jetzt den nächsten Schritt.

Wer diesen Weg ganz persönlich mitgehen will, kann sich hier informieren, wie man zum Tester für den ersten Steam Machine-Prototypen werden kann. Die Anmeldung zum Beta-Test von Valves Wohnzimmer-Rechner ist noch bis zum 25. Oktober möglich. Wer dann nicht zu den 300 glücklichen Steambox-Pionieren gehört, soll spätestens 2014 erste Rechner mit SteamOS kaufen können.



Schreib einen Kommentar!