Windows 8.2 “Threshold”: Microsoft könnte das Startmenü wiederbeleben

Mach das nächste große Update nach Windows 8.1 einen Schritt zurück? Das Startmenü könnte im nächsten Windows ein Comeback feiern.

Windows 8.1 Blue ModernUI

Für Business-Kunden ist der Umstieg auf Windows 8 aktuell noch nicht attraktiv genug. Viele haben gerade erst den Wechsel auf Windows 7 hinter sich gebracht. Auch im privaten Sektor konnte das neuste Betriebssystem von Microsoft bisher nicht richtig Punkten. Der Marktanteil liegt aktuell unter 10 Prozent. Jetzt scheint man sich bei Microsoft die Kritik vieler Nutzer zu Herzen zu nehmen. Ein beliebtes Feature könnte sein Comeback in kommenden Windows-Versionen feiern: Das Startmenü.

Microsoft arbeitet nach aktuellen Berichten unter dem Namen “Threshold” an der nächsten Windows-Variante. Das will der Microsoft-Spezialist Paul Thurrott von gut unterrichteten Quellen innerhalb des Konzerns erfahren haben. Wie Thurrott schreibt, gibt es Hinweise darauf, dass das von früheren Windows-Versionen bekannte Startmenü in Windows 8.2 wieder zum Einsatz kommt. Allerdings soll dies nur unter bestimmten Bedienungen aktiviert werden können.

Demnach könnte das Startmenü nur in den Windows-Versionen zur Verfügung stehen, die auch den Desktop unterstützen. Noch interessanter: Im Zuge dieses Sinneswandels könnten auch Apps, die eigentlich für den neuen Windows-8-Startscreen gestaltet worden sind, ihren Weg auf den Desktop finden. Man darf gespannt sein, an welchen Stellen Windows in Zukunft nach den vermeintlichen Wünschen der Nutzer angepasst wird.



Schreib einen Kommentar!