Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Use of undefined constant AFF_LINK - assumed 'AFF_LINK' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/appstore/definitions.php on line 22

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/appstore/definitions.php:22) in /kunden/324831_12169/geekovation/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase2.php on line 60
Wo bleibt der neuen Windows-10-Build? Microsoft erklärt Insider-Release-Plan

Wo bleibt der neuen Windows-10-Build? Microsoft erklärt Insider-Release-Plan

Wann gibt es einen neuen Preview-Build von Windows 10? Oberster Windows-Insider Gabe Aul gibt Auskunft. 

Windows 10

Geht es um das Insider-Programm, bei dem Millionen freiwillige Tester den Preview-Builds von Windows 10 auf den Zahn fühlen, ist Gabe Aul das wichtigste Sprachrohr. Jetzt erläutert der Microsoft-Manager, wie der Konzern entscheidet, wann ein neuer Build veröffentlicht wird.

Unvorhersehbare Frequenz

Seit dem Start des Insider Programms kommuniziert Microsoft über die Windows 10 Community Foren und Dienste wie Twitter sehr direkt mit seinen Nutzern. Wie der Insider-Programm-Chef Gabe Aul in einem neuen Blogbeitrag verrät, erreicht ihn in den letzten Wochen dabei vor allem eine Anfrage: “Ich will einen neuen Build”.

Microsoft hatte noch im Januar zugesichert, dass man ab jetzt schneller neue Builds veröffentlichen wolle. Bis heute warten die Tester aber vergeblich auf eine neue Windows-10-Version. Um ungeduldige Gemüter zu beruhigen, erläutert Aul jetzt genauer, nach welchen Kriterien Microsoft sich dazu entscheidet einen neue Preview-Version guten Gewissens auszuliefern.

Etwas zu zögerlich

Dabei gesteht der wichtige Microsoft Manager zunächst einmal ein, dass man bei der Veröffentlichung der Builds wahrscheinlich zu zögerlich vorgegangen sei. Microsoft teilt die die verschiedenen Testgruppen in unterschiedliche “Kreise” ein, die nacheinander mit neuen Builds versorgt werden (siehe Grafik oben). Hier könne man sich in Zukunft vorstellen, einen neuen Testerkreis für Nutzer einzuführen, die Stabilitätsprobleme und andere Fehler zugunsten einer schnelleren Versorgung mit neuen Funktionen akzeptieren.

Prinzipiell sei es aber schwierig zuverlässig vorauszusagen, wann neuen Builds beim Nutzer landen. Aul ist sich außerdem sicher: Ein festes Release-Date zu nennen, sorgt eher dafür, dass die Veröffentlichung neuer Versionen ausgebremst wird. Um versprochene Termine halten zu können, müsste oft Personal abgestellt werden, dass ansonsten am Fortschritt der Software arbeiten könnte.

Würde man den Build früher fertigstellen als versprochen, würde man diesen zurückhalten, um für die Zukunft keine Erwartungen zu schüren. Zu guter Letzt könnten schwere Fehler natürlich immer dazu führen, den versprochenen Termin zu verpassen – was für große Enttäuschung sorgen würde.

Wann kommt der nächste Build?

Aul macht diese Überlegungen an einem konkreten Beispiel fest: Bis jetzt hat Microsoft kein Release-Date für den neuen Preview-Build von Windows 10 festgelegt. Allerdings wird Microsoft-intern aktuell die neuste Version ausgeliefert. Wenn bei diesem Prozess keine Fehler auftreten, könnte der Build schon “Anfang nächster Woche” bei den Nutzern landen. 41 tage nach der Auslieferung der letzten Test-Version sei es theoretisch sogar möglich, dass im März mehrere Builds ausgeliefert werden. Diesen Ansagen muss Microsoft jetzt noch Taten folgen lassen. Auf feste Release-Dates lässt sich der Konzern dabei aber nicht ein.



Schreib einen Kommentar!