Archos Helium: Neue LTE-Einsteiger-Smartphones ab 199 Euro

Android 4.3, Quad-Core-CPU, LTE: Zwei Franzosen mit durchschnittlicher Hardware, schnellem Internet und charmantem Preisschild.

archos_45helium

Bald öffnet die CES in Las Vegas ihre Tore. Schon jetzt zeigen viele Hersteller, was es dort zu sehen geben wird. Archos will die Kunden mit zwei neuen LTE-Smartphones begeistern. Bei den beiden Modellen 45 Helium und 50 Helium ist es vor allem das kleine Preisschild, das die Geräte interessant machen soll. Archos richtet sich mit seinen neuen Android-Geräten ganz klar an Nutzer, die schnell surfen wollen, aber auf Spitzenhardware verzichten können.

Das günstigere Modell Archos 45 Helium zeigt beim Bildschirm kleine Schwächen. Mit 4,5-Zoll ist der für alle Freunde hosentaschentauglicher Smartphones natürlich perfekt bemessen. Die Auflösung von 854 x 480 Pixeln kann mit aktuellen Spitzenwerten aber nicht mithalten. Ausreichend scharf sollte die Anzeige trotzdem ausfallen. Bei den Schnappschüssen ist das aber nicht garantiert: Das Archos 45 Helium schießt Bilder mit nur 5 Megapixel.

Das etwas teurere Modell bietet hier für den Aufpreis leichte Verbesserungen. So sind im Archos 50 Helium ein 5-Zoll-Display mit HD-Auflösung und eine 8-Megapixel-Kamera verbaut. Für Leistung sorgt in beiden Helium-Geräten die gleiche 1,4-GHz-Quad-Core-CPU. Dazu gibt es 1 GB RAM. Das Archos 45 Helium soll 199 Euro kosten. Das etwas bessere LTE-Einsteiger-Gerät Archos 50 Helium wird für 249 Euro zu haben sein.



Schreib einen Kommentar!