Google: Nexus 5 und Android KitKat 4.4 vorgestellt

High End-Smartphone für wenig Geld und neues OS für schwache Geräte – Google zeigt, wie die Zukunft von Android aussieht.

Nexus 5 White Back Front

Es war wohl das meist-geleakte Smartphone der Internetgeschichte – jetzt ist es offiziell. Google hat sein neues Smartphone Nexus 5 vorgestellt. Das Android-Vorzeige-Gerät kommt wie der Vorgänger Nexus 4 von LG und soll mit guter Ausrüstung zum fairen Preis überzeugen. Ein weiterer Vorteil: Mit dem Nexus 5 hält man natürlich auch Android in der brandneuen Version KitKat 4.4 in der Hand.

Das Nexus 5 kann seit gestern im Google Play Store bestellt werden. Die 16 GB-Variante kostet günstige 349 Euro. Beim Modell mit 32 GB Speicher stehen 50 Euro mehr auf dem Preisschild. Dafür gibt’s eine 2.26-GHz-Snapdragon-800-CPU und 2 GB RAM, ein 4,95 Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, 8MP-Cam für Schnappschüsse und Anschluss-Standards wie LTE und NFC. In Schwarz oder Weiß verlässt das neue Nexus 5 nach aktuellen Angaben aus dem Play-Store in rund 2-3 Wochen die Warenhäuser Richtung Kunden.

Nexus 5 White

Android KitKat 4.4 macht das Nexus 5 erst zum echten Google-Phone. Sprachsteuerung und Dienste wie Google Now wurden weiter verbessert. Ein Beispiel zeigt dabei sehr deutlich, wie tief der Suchmaschinen-Riese seine Dienste ins System integriert. Bei einem Anruf mit unbekannter Nummer sucht Google automatisch im Hintergrund nach Informationen – und zeigt den Namen des Anrufers an, ohne dass dieser im eigenen Telefonbuch eingetragen sein muss.



Schreib einen Kommentar!