Flaggschiff und Mini-Smartphone: Sony liefert Xperia Z3 und Z3 Compact

Selbe Technik, unterschiedliches Format: Sony versorgt Kunden mit seinen neuen Spitzenmodellen.

xperia-z3-compact-gallery-02-1240x840-d4b40e38d70a9a192c7e2742778d113b

Viele Android-Hersteller setzten bei ihrem Portfolio auf zwei Dinge: Leistungsstarke Spitzensmartphones im XXL-Format und kleinere Geräte mit weniger Leistung. Sony fährt in Sachen Flaggschiff-Modellen aber eine andere Strategie: Neben dem aktuellen XXL-Spitzenmodell Xperia Z3 steckt der Konzern dieselbe Highend-Hardware auch in ein kompaktes Gehäuse – und nennt das Gerät passenderweise Sony Xperia Z3 Compact. Jetzt können sich Kunden je nach Geschmack eines der beiden Sony-Vorzeige-Smartphones in die Tasche stecken.

Xperia Z3 und Z3 Compact werden von einem Snapdragon-801-Prozessor angetrieben. Die vier Kerne der Qualcomm-CPU arbeiten dabei mit einer gesteigerten Taktrate von 2,5 GHz. Im Z3 kommen dazu 3 GB während das Z3 Compact 2 GB Arbeitsspeicher an Bord hat. Beim Display bietet das Z3 auf 5,2 Zoll eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Auf dem 4,6-Zoll-IPS-Display des Z3 Compact tummeln sich dagegen 1280 x 720 Bildpunkte. Die Kamera löst in beiden Modellen mit 20,7 Megapixeln auf. Als OS kommt Android 4.4 zum Einsatz.

xperia-z3-gallery-02-1240x840-7f9c3efd66f82c2cb3dedaa4213fa923

Wer das Sony-Spitzenmodell Xperia Z3 sein Eigen nennen möchte, muss zum Verkaufstart offiziell 649 Euro investieren. Für das kleinere Xperia Z3 Compact müssen 499 Euro investiert werden.



Schreib einen Kommentar!