Augentropfen ermöglichen Nachtsicht: Biohacker-Experiment

Die Superaugentropfen aus der Tiefsee: wagemutiger Versuch, die Sehfähigkeit von Menschen zu erhöhen.

Science-for-the-Masses-Nachsicht-Tropfen-Experiment-3

Biohacker betrachten ihren eigenen Körper als perfektes Versuchslabor, das mit verschiedenen Methoden weiter optimiert werden sollte. Dabei setzten sich die freiwilligen Tester teilweise wagemutigen Versuchen aus. In einem kuriosen Experiment, das die Science for the Masses-Gruppe durchgeführt hat, wurden jetzt besondere Augentropfen eingesetzt, um einer Testperson Nachsicht-Fähigkeiten zu verleihen.

Der Effekt kann dabei mit der Substanz Chlorin e6 erreicht werden, die passenderweise in Tiefsee-Fischen zu finden ist und seit Jahren in der Krebstherapie eingesetzt wird. In jüngster Zeit wurden auch Nachtblindheit und andere Sehschwächen mit der Substanz behandelt. Wie die Testteilnehmer in einem ausführlichen Blogpost schildern, hat Chlorin e6 aber auch auf gesunden Augen einen erstaunlichen Effekt.

Nachdem der Testperson eine spezielle Lösung mit der Substanz in die Augen geträufelt wurde konnte diese in einem völlig dunklen Wald bis zu 50 Meter weit sehen und dabei einzelne Personen ausmachen – selbst wenn diese sich vor Bäume stellten, um ihre Umrisse zu verbergen. Um die Augen zu schützen, musste der Tester bei normaler Beleuchtung allerdings schwarze Kontaktlinsen tragen – eine Tatsache, die dem Experiment einen echt gruseligen Look verleiht.



Schreib einen Kommentar!