Samsung Galaxy S III (S3) – Das „wieder mal“-iPhone-Killer Android-Flagschiff

Schlanker, schneller, besser – Samsung schickt das brandneuen und hochgerüstete Galaxy S3 in das Rennen um den Smartphone-Thron

Samsung Galaxy SIII (S3)

Nach dem die Geek-Gerüchteküche monatelang Vermutungen, Bilder, Leaks und den üblichen Blödsinn am laufenden Band produziert hat, hat Samsung nun endlich offiziell die Smartphone-Bombe platzen lassen und sein neuestes Android-Flagschiff vorgestellt – das Samsung Galaxy S III (S3). Schon auf den ersten Blick wird klar: Das S3 ist zumindest im Moment schlanker, schneller und schlauer als die Konkurrenz von Apple & Co.

Die inneren Werte des Samsung Galaxy S III sind so, wie es sich für ein neues Vorzeige-Smarphone gehört: beeindruckend. Der neue Prozessor sorgt gleich mit 4 Kernen für ordentlich Leistung. Der riesige 4,8 Zoll Super-AMOLED-Bildschirm liefert eine gestochen scharfe Auflösung von 1280×720 Bildpunkten (306 ppi). Beim Speicher kann zwischen 16, 32 und 64 GB gewählt werden. Alle anderen “Must-Haves”, wie eine ordentliche Acht-Megapixel-Kamera und ein großzügiger Akku mit 2.100mAh, sind natürlich auch an Bord.

Als OS kommt wie erwartet das neuste Android 4.04 zum Einsatz. Doch Samsung hat dem Galaxy S III neben den klassischen Smartphone-Funktionen noch ein paar andere nette Tricks mit noch netteren Namen verpasst. S Voice soll Apples Siri Konkurrenz machen. Funktionen wie Smart Alert, Direct Call und S Beam reagieren intelligent auf die Lage des Handys, starten Anrufe, reduzieren die Lautstärke oder übertragen Daten. Diese und viele weitere Funktionen fasst Samsung in einem Satz zusammen: „Das Galaxy S III weiß, was du tun möchtest“.



Schreib einen Kommentar!