Project Flare: Square Enix zeigt Online-Welt 17 Mal größer als Skyrim

MMOs angetrieben von einem Supercomputer: Square Enix hat neue Cloud-Gaming-Technologie auf der E3 präsentiert.

11436

Das Spiel Skyrim steht für eine offene und große Spielewelt. Doch im Vergleich mit dem, was die Entwickler von Square Enix am Rande der Spielemesse E3 präsentiert haben wirkt das Rollenspiel wie ein kleines Mini-Game. Unter dem Namen Project Flare sollen zukünftig Dimensionen in Spielen erreicht werden können, die bisher undenkbar waren. Dabei war schon das Demo-Level, dass Square Enix zur Präsentation für Presse- und Wirtschaftsvertreter hinter verschlossenen Türen mitgebracht hatte rund 17 Mal größer als die Welt von Skyrim.

Das Besonders: Die riesige Spielekarte wird nicht etwa wie bisher üblich nur dann voll ausgerendert, wenn der Spieler in die entsprechende Richtung schaut. Das Project Flare Level mit über 600.000 Bäumen und Hunderten von Kreaturen ist jederzeit zu 100 Prozent fertig berechnet. So können sich zukünftige Spiele auch beispielsweise sparen, Objekte in der Entfernung erst beim Näherkommen im vollen Detailgrad darzustellen.

Square-Enix-Project-Flair-1402824661-0-10

Skyrim: Im Vergleich mit Projekt Flare eher winzig

Laut den Entwicklern setzte Project Flair auf einen Supercomputer als Server. Das bietet neben der unerreichten Dimension auch einen weiteren Vorteil: Alle Spieler eines Online-Rollenspiels könnten ohne Instanziierung auf einem einzigen Server spielen. Für Zocker hört sich dieses Projekt auf jeden Fall sehr spannend an.



Schreib einen Kommentar!